SEIEN SIE HART IN DER SACHE
ABER SANFT ZU DEN BETEILIGTEN MENSCHEN.

Die Ausbildung

Bei uns erhalten Sie eine 160 Unterrichtseinheiten umfassende Grundausbildung, an deren Ende der Abschluss als „Zertifizierter Mediator“ bzw. als „Zertifizierte Mediatorin“ steht.

Im Rahmen Ihrer Ausbildung, die sich streng am Mediationsgesetz (MediationsG) sowie an der Rechtsverordnung über die Ausbildung von Mediatorinnen/Mediatoren (ZMediatAusbV) orientiert, erhalten Sie einen praxisbezogenen Einblick in das Aufgabenfeld der Mediation. Konfliktlösungskompetenzen, Verhandlungs- und Kommunikationstechniken, rechtliche Grundlagen sowie die persönliche Haltung in der Mediation sind wesentliche Ausbildungsinhalte.

Unser Institut bildet Sie in Kleingruppen von maximal 8 Personen innerhalb von 13 Unterrichtswochen (jeweils freitags und samstags) aus. Durch regelmäßige Leistungskontrollen während der Ausbildung sowie regelmäßige Supervisionsangebote danach, wird die hohe Qualität unserer Ausbildung und unserer Absolventen sichergestellt.

Zielgruppe

Wir verstehen uns als spezialisierter Partner für juristische, ökonomische, pädagogische und soziale Berufsgruppen.

Juristische Berufe
Juristischen Berufen bietet die Ausbildung zur „Zertifizierten Mediatorin“ bzw. zum „Zertifizierten Mediator“ die Möglichkeit, eine Erweiterung der eigenen Kompetenzen außerhalb des juristischen Feldes zu erlangen. Neben handwerklichen Fähigkeiten wie Verhandlungs- und Kommunikationskompetenzen erlangen Sie durch die Ausbildung zusätzliche Fähigkeiten, die auch außerhalb der Mediation beim klassischen Mandantengespräch sinnvoll eingesetzt werden können. Ein hoher Praxisbezug mit echten Mediationsfällen aus den unterschiedlichen juristischen Berufsfeldern runden die Ausbildung ab.

Ökonomisch geprägte Berufe
Eine Ausbildung zur „Zertifizierten Mediatorin“ bzw. zum „Zertifizierten Mediator“ unterstützt Sie in Verhandlungen mit Geschäftspartnern und Kollegen. Sie lernen die verschiedenen Konfliktarten und deren Entstehung kennen, und sind im Stande, konfliktbehaftete Situationen deeskalierend zu lösen. Dies führt zu einer nachhaltigen und langfristigen Geschäfts- und Mitarbeiterbeziehung und erhöht ihren ökonomischen Erfolg. Insbesondere für Personen mit Personalverantwortung und Abschlussvollmacht von Verträgen bietet sich eine Ausbildung zur Stärkung außergerichtlicher Konfliktlösungskompetenzen an.

Pädagogische Berufe
Sie erlangen als Angehöriger der pädagogischen Berufe die Fähigkeit, mit Ihren direkten und indirekten Zielgruppen konfliktbehaftete Themen konstruktiv und nachhaltig zu diskutieren und erfolgreich aufzulösen. Sie sind im Anschluss an die Ausbildung zur „Zertifizierten Mediatorin“ bzw. zum „Zertifizierten Mediator“ befähigt, eigene Konfliktlösungsprozesse und Konfliktlösungsprogramme auszuarbeiten und in Ihrem Berufsfeld zu implementieren.

Soziale Berufe und soziale Trägerschaften
Als „Zertifizierte Mediatorin“ bzw. als „Zertifizierter Mediator“ können Sie in kritischen Situationen wertschätzend und deeskalierend mit Ihrer Zielgruppe umgehen. Sie sind in der Lage, die Sachfragen ins Zentrum des Gesprächs zu stellen und damit einen nachhaltigen und für die beteiligten Parteien zielführenden Konfliktlösungsprozess zu begleiten. Darüber hinaus sind Sie in der Lage, die verschiedenen Bedürfnisse unterschiedlicher Akteure zu erkennen und den jeweiligen Gesprächspartnern zu verdeutlichen.

Leseprobe

Damit Sie sich einen ersten Eindruck von unserer Arbeit und den Inhalten der Mediationsausbildung verschaffen können, finden sie nachfolgend eine erste Leseprobe. Diese beinhaltet einen kurzen Überblick über alternative Streitbeilegungsmöglichkeiten, sowie eine Einordnung der Mediation in diesen Kontext.

Leseprobe
 
 
Zum Blättern klicken.

Leseprobe als PDF-Download

Termine und Zeiten

Die Ausbildungstage finden in Bielefeld in unserem Institut, Gadderbaumer Straße 1, jeweils in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:15 Uhr statt. Im Rahmen der Ausbildung nehmen Sie an 24 Seminartagen teil. Während der Seminartage werden Sie von uns mit Getränken, Snacks und einem Mittagsimbiss versorgt.

Weitere Informationen können Sie hier anfordern.

Ausbildung Consensus 2020
Die Ausbildung besteht aus
12 Einheiten, die jeweils an einem Freitag und dem darauffolgenden Samstag in der Zeit von Mitte Januar bis Mitte Juni 2020 stattfinden.

  • 1. Einheit
    Fr. 17.01. + Sa 18.01.
  • 2. Einheit
    Fr. 31.01. + Sa 01.02.
  • 3. Einheit
    Fr. 14.02. + Sa 15.02
  • 4. Einheit
    Fr. 28.02. + Sa 29.02.
  • 5. Einheit
    Fr. 13.03. + Sa 14.03.
  • 6. Einheit
    Fr. 27.03. + Sa 28.03.
  • 7. Einheit
    Fr. 24.04. + Sa 25.04.
  • 8. Einheit
    Fr. 08.05. + Sa 09.05.
  • 9. Einheit
    Fr. 15.05. + Sa 16.05.
  • 10. Einheit
    Fr. 29.05. + Sa 30.05.
  • 11. Einheit
    Fr. 05.06. + Sa 06.06.
  • 12. Einheit
    Fr. 19.06. + Sa 20.06.